Rückblick Das Allgäu packt´s 2020

Die Allgäuer packen´s wieder!

Die Aktion „das Allgäu packt´s“ ist vor Ort in Nepal!

Nach einer holprigen Fahrt mit dem „Truck“ auf einer unbefestigten Bergstraße erreichten Phunjo und eine Hand voll Helfer das abgelegene Bergdorf Malyangkot. In dem verarmten Dorf, 80km bzw. 3 Autostunden von der nächsten Stadt entfernt, leben 62 Familien mit über 70 Kindern.
Dank Ihrer Spenden konnten die Menschen in Malyangkot mit wichtigen Lebensmitteln versorgt werden, so dass sie sicher über den Winter kommen. Vor allem Reis, Salz, und Öl, für das traditionelle Essen DAL BHAT, nebst Chai (schwarzer Tee), Milchpulver und Zucker, sowie Seifen, Zahnbürsten, Zahnpasta und Süßigkeiten für die Kinder, waren in den Paketen. Es erfreute die Menschen in dem Dorf so sehr, dass sie teilweise zu weinen anfingen, es nicht glauben konnten, dass jemand ihnen hilft.
Phunjo Lama, die die Aktion vor Ort koordiniert, erklärte dem Aktionsbündnis am Telefon von den misslichen Zuständen im Dorf. Es fehlen nicht nur Nahrungsmittel, sondern auch Trinkwasser, da kein Dorfbrunnen vorhanden ist. Es ist meistens die Aufgabe der Frauen, Trinkwasser von der 7 km entfernten Wasserstelle zu holen. Auch einfache Hygieneartikel sind fast unerschwinglich.
Die Organisatoren und Partner sind noch lange nicht fertig. Phunjo packt nun vor Ort weitere Hilfspakete, die in die abgelegenen Bergdörfer in der Nähe von Lukla, im Osten Nepals, gebracht werden. Trotz prominenter Lage auf der Strecke zum Mount Everest, sind die abgelegenen Bergdörfer der Region bitterarm. Dank Ihrer Spenden können diese, von Touristen meist übersehenen, Menschen ein freudiges Weihnachtsfest feiern.

Spendenkonto Aktionsbündnis Allgäu e.V.
Raiffeisenbank Kempten
IBAN: DE41 7336 9920 0000 0047 15
BIC:    GENODEF1SFO

Weitere Infos finden Sie wie immer unter www.aktionsbuendnis-allgaeu.de.

Pressetermin am 05. Dezember

Schirmherr der Aktion ist Oberbürgermeister Thomas Kiechle. Aufgrund von Corona konnte keine Auftaktveranstaltung stattfinden. Stattdessen trafen sich Tanja Fleschhut und Elke Roßmanith vom City-Management, Wolfgang Strahl vom Aktionsbündnis und OB Thomas Kiechle mit einigen Spenderinnen und Spendern zu einem Pressetermin.

Mit dabei waren Ekaterina Avdosyeva, Center-Managerin des Forum Allgäu und langjährige Partnerin der Aktion, Marius Schmidt von Gaukel Immobilienberatung, Simon Korn und Thomas Denlöffel von der FOS/BOS Kempten, Ilse Roßmanith-Mitterer und Iris Rudolph-Sencar von den Stiftstadtfreunden sowie Katharina Haidl von der Grundschule Blaichach.

Gemeinsam mit Carolin Weishaupt, die drei Monate in Nepal zur Betreuung des Projektes bleiben wird, konnte Wolfgang Strahl symbolisch viele Spendenschecks entgegen nehmen.