Seite drucken | Kontakt | Anfahrt | Impressum | Datenschutz
Einkaufsnacht

Kemptener Einkaufsnacht am 30. November 2019

Vielfältiges Programm und kulturelle Highlights bis 23 Uhr

Auch in diesem Jahr ließ es sich am ersten Adventssamstag wieder in besonderer Atmosphäre
bis spät in die Nacht ausgiebig bummeln, die ersten Weihnachtseinkäufe erledigen
und dabei ein vielfältiges kulturelles Programm in der weihnachtlich geschmückten Innenstadt erleben. Zahlreiche Kemptener Einzelhändler und Gastronomiebetriebe beteiligten sich an diesem Aktionstag des City-Management Kempten e.V. und hielten ihre Tore, ebenso wie der Weihnachtsmarkt, bis 23 Uhr geöffnet, um den Besuchern aus Nah und Fern einen unvergesslichen Abend und ein besonderes Einkaufserlebnis in der Kemptener Innenstadt zu bieten. "Solche Erlebnistage werden vor dem Hintergrund der wachsenden Online-Konkurrenz immer wichtiger für den Erhalt einer lebendigen Einkaufsinnenstadt" erläutert Elke Roßmanith, Veranstaltungsmanagerin beim City-Management, die Arbeit des Vereins.

Ein beliebtes Highlight bot auch heuer wieder das Großkonzert mit 90 Alphornbläsern um 20 Uhr vor der wunderbaren Kulisse der Residenz. Chöre, Musikensembles und Tanzshows verzauberten ab 18 Uhr die gesamte Innenstadt, Feuerspektakel versetzten kleine und große Besucher ins Staunen und aus den Händen eines Profis entstand eine eindrucksvolle Eisskulptur. Um 18 Uhr hatte man die Gelegenheit zu einer Turmführung in der St. Mang-Kirche, bis 21 Uhr lud die Erasmuskapelle stündlich zu einer beindruckenden Multivisionsshow ein und bis 22 Uhr bot der Heimatverein Führungen durch die Prunkräume der Residenz an. Im Rahmen des Weihnachtsmarktes, der an diesem Abend ebenfalls bis 23 Uhr öffnete, gab es den Weihnachtsbrunnen, die Ausstellung „Krippenvisionen“ (im Rathaus bis 20 Uhr) und einen Krippenweg zu besichtigen.

Nicht verpassen sollten die Besucher das kulinarische Highlight zwischen Freitreppe und Klostersteige samt Kunsthandwerkermarkt: Die Neuauflage des „Alpinen Wintergenusses“, der im Rahmen des „Quartiersmanagement Nördliche Innenstadt“ vom City-Management Kempten, zusammen mit anliegenden Einzelhandelsgeschäften und weiteren an einer lebendigen Innenstadt interessierten Akteuren, organisiert wird, findet vom 29. November bis 21. Dezember statt und hatte während der Einkaufsnacht ebenfalls bis 23 Uhr geöffnet. In diesem Jahr bieten neben Starkoch Christian Henze zwei weitere ansässige Gastronomen ihre alpenländischen Köstlichkeiten in erweiterten Zelten an. Das eine oder andere Weihnachtsgeschenk lässt sich in den angrenzenden Kunsthandwerkerzelten entdecken. Dort stellen verschiedenste Künstler im wöchentlichen Wechsel ihre Werke aus, so dass es sich lohnt, hier öfters einmal vorbeizuschauen.

Nachtbusse zur "Kemptener Einkaufsnacht"

Die „mona“ sorgte mit einem speziellen Nachtbusangebot für einen entspannten und sicheren Nachhauseweg. Die Nachtbusse starteten ab der ZUM um 21:15 Uhr und 23:15 Uhr und verkehrten auf neun Linien in die Stadtteile und Umlandgemeinden.


Die Broschüre zur Kemptener Einkaufsnacht finden Sie hier.

Rückblick Einkaufsnacht 2019