Seite drucken | Kontakt | Anfahrt | Impressum | Datenschutz

Rückblick Jahreshauptversammlung am 3. April 2019

Rückblick auf ein erfolgreiches 2018 - Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt

Kempten werde immer wieder beneidet um seine gute Entwicklung in den vergangenen Jahren, betont Oberbürgermeister Thomas Kiechle in seiner Begrüßungsrede an die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung, die am 3. April 2019 im Modehaus Reischmann stattfand. Eine Stadt sei zudem ein komplizierter Komplex, der sich in Kempten aber dank verschiedener Akteure wie dem City-Management als vielseitig, attraktiv und lebendig präsentieren könne.

OB Kiechle betonte die herausragende Bedeutung des Einzelhandels für eine Stadt wie Kempten, der gleichzeitig mit einer immensen Dynamik und Veränderungsdruck konfrontiert sei. Die Aufgabe der Politik sei es, mit den bekannten Stellschrauben unterstützend zu wirken. Er bedankte sich bei der Vorstandschaft und der Geschäftsstelle des City-Management für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit, die Kreativität und das herausragende Engagement. Er bedankte sich bei Katinka Zimmer für von ihr neu eingebrachte Ideen und ein nachhaltiges Wirken für die Stadt Kempten. 

Erklärtes Ziel der Stadtpolitik, und hier sei man sich frakionsübergreifend einig, sei es, die Leerstände in der Innenstadt, die noch nicht besorgniserregend seien, dennoch im Griff und verträglichen Ausmaß zu behalten. Kiechle ging in diesem Zug auch auf die Neuentwicklung des Einzelhandelskonzepts ein. Mit der CIMA wurde bereits ein renommiertes Unternehmen mit diesem Projekt beauftragt, in einer Lenkungsgruppe werde das ganze unter anderem durch Vertreter des City-Management Kempten sorgfältig begleitet.

Kiechle ging in seiner Rede auch auf die für die wachsende Stadt Kempten notwendigen Infrastrukturen in den Bereichen Schulen, Kitas, Tourismus, Sport und Verkehr ein. Diese stellten die Verwaltung vor große Herausforderungen und seien unabdingbar, um Kempten auch in Zukunft attraktiv zu gestalten. In diesem Zusammenhang nahm er auch Bezug auf das Stadtfest, da auch dieses maßgeblich zur Attraktivitätssteigerung Kemptens für die Bürgerinnen und Bürger beitrage. Er versprach, dass die Stadt die durch städtische Anordnungen ausgelösten Sicherheitskosten übernehmen werde und für Gespräche über die zukünftige Ausrichtung des Stadtfests zur Verfügung stünde.



Spendenrekord beim Tag der Musik - massiv gestiegene Sicherheitsanforderungen beim Stadtfest - erstmals TOGGO Tour in Kempten

Geschäftsstellenleiterin Katinka Zimmer ließ in ihrem Jahresrückblick die Veranstaltungen des vergangenen Jahres Revue passieren. Sie erwähnt die vielen organisatorischen Herausforderungen und neuen Projekte im vergangenen Jahr und dankt den Kolleginnen und dem Kollegen der Geschäftsstelle für das herausragende Engagement.Tanja Felschhut, die zuvor ihr duales Studium in der Geschäftsstelle absolvierte ergänzt seit dem Herbst des vergangenen Jahres als Vollzeitkraft tatkräftig das Team. Doch nicht nur die Leidenschaft des gesamtem Teams, auch das Zusammenwirken vieler verschiedener Akteure lasse die zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen erst erfolgreich werden.

So konnte dank des großartigen Einsatzes der unterschiedlichsten Akteure beim "Tag der Musik" erneut ein Spendenrekord von 14.000 Euro verzeichnet werden. Insbesondere die beteiligten Service Clubs, aber auch die Musiker/innen, die an diesem Tag auf ihre Gage verzichten, trugen maßgeblich zu diesem Erfolg bei. Das Geld kam den Organisationen pro familia und Kinderbrücke Allgäu zugute. Sie dankt auch der Allgäuer Volksbank, die seit einigen Jahren diese Charity-Veranstaltung unterstützt.

Weiter betonte Frau Zimmer, dass der organisatorische und finanzielle Aufwand für das Stadtfest erneut gestiegen sei. Zahlreiche Neuerungen wie die Einführung eines Schleusenkonzepts am Residenzplatz und des erstmaligen Einsatzes von Fahrbahnblockiersystemen standen in diesem Jahr an. Zudem habe man zusammen mit der Stadt Kempten im Rahmen eines „Fests für Alle“ am Donnerstagabend auf dem St. Mang-Platz das Jubiläum „200 Jahre vereintes Kempten“ begangen. Sie dankt an dieser Stelle den Hauptsponsoren Allgäuer Brauhaus, Sozialbau, Allgäuer Überlandwerk, Deiser, BSG Allgäu, Sparkasse Allgäu sowie Präg, ohne deren Unterstützung die Durchführung des Stadtfests nicht möglich sei. Sie betont die positive Imagewirkung des Stadtfests als Bürgerfest, das nicht nur Gelegenheit zum Feiern, sondern auch an die 1.200 Akteuren städtischer Vereinen und Tanzschulen eine wichtige Plattform geb.

Mit der TOGGO Tour, Deutschlands größter Familien-Roadshow durchgeführt von Super RTL, konnte im letzten Jahr ein neues Veranstaltungsformat nach Kempten geholt werden, welches den Sport- und Familientag, der gemeinsam mit dem Amt für Kindertagesstätten, Schulen und Sport durchgeführt wird, um eine Attraktion bereicherte. So habe man viele Besucher nach Kempten locken können, die bisher noch nie die Stadt besucht hätten. Aufgrund der räumlichen Engpässe plane man, die TOGGO Tour 2020 im neu gestalteten Stadtpark wieder durchzuführen

Zimmer spricht auch die politische Arbeit des Vereins an, die oftmals unsichtbar im Hintergrund geschehe, aber für den Wirtschaftsstandort der Kemptener Innenstadt nicht zu unterschätzen sei. Sie dankt der Politik und Verwaltung, dass man bei den verschiedenen Themen stets Gehör finde und einen vertrauensvollen Austausch pflege. 

Für 2019 sei ein Relaunch der etablierten "Autoausstellung" am 4. Mai in einen "Mobilitätstag" in Zusammenarbeit mit dem Klimaschutzmanagement und dem Verein renergie Allgäu geplant. Somit wolle man den veränderten Ansprüchen und Entwicklungen im Bereich der Mobilität Rechnung tragen und das Thema Nachhaltigkeit stärker in den Fokus rücken.


Vorstände im Amt bestätigt - Neues Vorstandsmitglied Huseyin Öztürk gewählt 


Die anwesenden Mitglieder bestätigten einstimmig die bestehenden Vorstandsmitglieder in ihrem Amt. So wurden auch Christian Martionsohn als 1. Vorsitzender und Dr. Richard Schießl als 2. Vorsitzender einstiimmig wiedergewählt. Als Vertreter für die Gastronomie wurde neu der bisherige Beisitzer Huseyin Öztürk (Inhaber Restaurant Nova) in den Vorstand gewählt. Auch seine Wahl erfolgte einstimmig. Der neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 


1. Vorsitzender:

Christian Martinsohn, Geschäftsleiter Mode Reischmann

2. Vorsitzender: 

Dr. Richard Schießl, Referent f. Wirtschaft, Kultur u. Verwaltung der Stadt Kempten

Schatzmeisterin:

Annette Pickert, Geschäftsführerin Staehlin GmbH

Schriftführer: 

Johannes Palmer, Inhaber Parktheater

weitere Vorstandsmitglieder:    


Joachim Saukel, Inhaber Laufsport Saukel
Dietmar Wolz, Inhaber Bahnhof-Apotheke und Pur Natur
Ekaterina Avdosyeva, Center-Managerin Forum Allgäu

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2019 können Mitglieder bei der Geschäftsstelle des Vereins einfordern. Wir bitten um Ihre Nachricht an [email protected]

Herzlichen Dank an unsere Mitglieder für Ihr Kommen, dem Modehaus Reischmann für die Gastfreundschaft in seinen Räumlichkeiten sowie dem Allgäuer Brauhaus, Allgäuer Alpenwasser und Christian Henze sowie dem Team des "Goldenen Fässle", die für das leibliche Wohl gesorgt haben.